Wie EdTech das Leben von Frauen verändert

Women in EdTEch - Langly

Laut der der Analyse von EdTech Review ergab die Studie, dass der weltweite Anteil von Unternehmerinnen in der EdTech-Branche 30 % beträgt. Das ist fast doppelt so viel wie die Anzahl der Unternehmensgründerinnen in anderen Technologiesektoren.

EdTech soll den Zugang zum Selbststudium und zur Entwicklung von Fähigkeiten erleichtern. Es spielt zudem eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Studierende mit geringen Ressourcen zu erreichen und Unternehmen und Regierungen dabei zu helfen, die Fähigkeiten ihrer Mitarbeitenden zu verbessern.

Technologien haben einen erheblichen Einfluss auf die Schaffung von „Arbeitsplatzflexibilität“ für alle. Dies ist von großer Bedeutung in Ländern, in denen geschlechtsspezifische Vorurteile nach wie vor allgegenwärtig sind und es für Frauen schwierig ist, allein das Haus zu verlassen. Frauen mit großem Know-how, die in verschiedenen Teilen der Welt leben, können nun ihre Fähigkeiten voll ausschöpfen und sich Möglichkeiten für finanzielle und persönliche Unabhängigkeit schaffen.

Ein wichtiger Vorteil von Technologien in der Bildungsbranche ist, dass sie das Wachstum einer von Frauen geführten Belegschaft fördert.

Da sich Technologien weiterentwickeln und in das Bildungssystem integriert werden, übernehmen immer mehr Frauen Führungsaufgaben in High-Tech-Unternehmen und treiben die Innovation in der Branche voran. Dieser Wandel hin zu einer stärker geschlechtsspezifisch geprägten Personalstruktur kann zu bedeutenden, positiven Veränderungen in der Branche führen. Die Frauen, die aufgrund familiärer Verpflichtungen oder geografischer Beschränkungen nicht in der Lage sind, ihr Zuhause zu verlassen, können nun problemlos auf Online-Bildungsplattformen zugreifen oder als Lehrerinnen und Entwicklerinnen von Kursen arbeiten. Dies hat nicht nur zu flexibleren Arbeitsbedingungen geführt, sondern auch zu einem Anstieg der Zahl der Frauen in der Arbeitswelt.

Darüber hinaus haben Technologien es den Frauen ermöglicht, eine Ausbildung in traditionell von Männern dominierten Bereichen zu erwerben. Jetzt können Frauen Kurse in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik (MINT) besuchen, in denen ein erhebliches Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern besteht. Die Flexibilität von EdTech-Plattformen ermöglicht es Frauen, von jedem Ort der Welt aus auf Kurse und Ausbildungsprogramme zuzugreifen, was früher unmöglich war. Infolgedessen sind Frauen nun besser darauf vorbereitet, mit Männern auf dem Arbeitsmarkt zu konkurrieren.

EdTech-Plattformen haben für Frauen, die im Bildungssektor arbeiten, ein Gefühl der Zusammengehörigkeit geschaffen.

Über Online-Foren und Social-Media-Gruppen können Lehrerinnen und Entwicklerinnen von Kursen miteinander kommunizieren und Ressourcen und Ideen austauschen. Dieses Online-Netzwerk ist besonders hilfreich für Frauen, die von zu Hause aus arbeiten und sich möglicherweise isoliert oder von ihren Kolleginnen getrennt fühlen. Durch die Bereitstellung einer Plattform für die Kommunikation und den Zusammenschluss von Frauen hat EdTech ein kollegiales und kooperatives Arbeitsumfeld geschaffen. Frauen können Feedback und Unterstützung von ihren Kolleginnen erhalten, neue Perspektiven gewinnen und sich mit einer größeren Gemeinschaft von Lehrerinnen verbunden fühlen.

Da immer mehr Frauen Führungspositionen einnehmen, haben EdTech-Unternehmen ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse von Frauen und können so Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die besser auf diese demografische Gruppe zugeschnitten sind. Darüber hinaus tragen Unternehmen, die von Frauen geführt werden, eher zur Schaffung eines positiven und integrativen Arbeitsumfelds bei, von dem Beschäftigte aller Geschlechter profitieren können.

Darüber hinaus kann die Beförderung von mehr Frauen in Führungspositionen andere Frauen in der Branche inspirieren und ermutigen.

Wenn Frauen sehen, dass andere Frauen in Führungspositionen erfolgreich sind, werden sie ermutigt, ihre eigenen Karrierewünsche zu verfolgen und sich in ihren gewählten Bereichen durchzusetzen. Dadurch entsteht eine positive Resonanz, die dazu führt, dass immer mehr Frauen die Möglichkeit erhalten, in der Branche erfolgreich zu sein, so dass diese vielfältiger und innovativer wird.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Technologien in der Bildungsbranche ist, dass sie das Wachstum einer von Frauen geführten Arbeitswelt fördert. In dem Maße, wie sich die Technologien weiterentwickeln und in das Bildungssystem integriert werden, übernehmen immer mehr Frauen Führungsaufgaben in High-Tech-Unternehmen und treiben die Innovation in der Branche voran. Dieser Wandel hin zu einer geschlechtergemischten Belegschaft kann zu bedeutenden, positiven Veränderungen in der Branche führen.

Diese Geschichte teilen

Ähnliche Artikel
Langly Inc. © 2024